Community
Choose a language
Plan a route here Copy route
Mountain tour recommended route

Cima Cardinal (2.481m) und Cima Busa Alta (2.513m)

Mountain tour · Fiemme Mountains
Responsible for this content
AVS Sektion Bozen Verified partner  Explorers Choice 
  • Rifugio Cauriol
    Rifugio Cauriol
    Photo: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Einsame und etwas ausgesetzte Wanderung auf alten Kriegspfaden des Ersten Weltkrieges.
moderate
Distance 8.4 km
6:20 h
1,200 m
1,200 m
2,513 m
1,600 m
Sind die Lagorai-Berge schon von Haus wenig besucht so ist diese Tour noch einmal einsamer und man wird in den wenigsten Fällen auf Gleichgesinnte stoßen. Die Tour führt über teilweise schwach erkennbaren Wege, welche zwar markiert sind , aber nur auf wenigen Landkarten verzeichnet sind. Die Umrundung der Busa Italiana, dem Gipfel zwischen Cardinal und Busa Alta, sowie der Anstieg auf die Busa Alta, ist dann weglos  und nur einzelne Steinmännchen weisen den Weg. Die Route bewegt sich längs alten Kriegspfaden aus dem Ersten Weltkrieg, verlief auf diesen Bergen ja der Frontabschnitt zwischen Österreich-Ungarn und Italien, und so etliche Überreste, wie Kavernen, Patronenhülsen, Granatsplitter, Stacheldraht und verfallene Laufgräben stehen als stumme Mahnmale und erinnern an diese unheilvollen Zeit.

Author’s recommendation

Wer diese Berge besucht, sollte sich vorher einige geschichtliche Informationen über die Geschehnisse während des Ersten Weltkrieg auf diesen Bergen aneignen, die Tour wird dann noch einmal intensiver und eindrücklicher.
Profile picture of Eduard Gruber
Author
Eduard Gruber 
Update: August 06, 2020
Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Busa Alta, 2,513 m
Lowest point
Rifugio Cardiol, 1,600 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Track types

Show elevation profile

Rest stops

Rifugio Cauriol
Malga Sàdole

Safety information

Die Wege sind nicht besonders schwer und von jedem einigermasen trittsicheren Berggeher begehbar.  Trotzdem sollte man besonders bei Nässe oder Nebel auf den teilweise steilen und abschüssigem Gelände besondere Vorsicht walten lassen.

 

Tips and hints

Hier gibt es einiges geschichtliches Hintergrundwissen über die Kämpfe im Ersten Welkrieg in diesem Frontabschnitt.
https://www.aquilemagazine.it/1917-la-grande-guerra-nel-distretto-di-primiero/

Start

Rifugio Cauriol (1,591 m)
Coordinates:
DD
46.260913, 11.599212
DMS
46°15'39.3"N 11°35'57.2"E
UTM
32T 700312 5126321
w3w 
///pleased.happening.amply
Show on Map

Destination

Rifugio Cauriol

Turn-by-turn directions

Vom Rifugio Cauriol führt der Weg Nr. 320 in ca. 20 min zum weitem Talboden Pian della Maddalena. Hier zeigt ein Wegweiser zum Cardinal. Ein sehr verwachsener Steig führt in vielen Kehren durch viel Gras, Blättern und Haselnusssträuchern hinauf zu einer Wegkreuzung. Linker Hand geht es zur Forcella Cardinal, rechter Hand steigt der Weg in die Nordseite des Cardinal. Diesem rechtem Kriegssteig folgend, erreicht man über eine kurze Leiter, vorbei an einigen von den Soldaten in den Felsen gemeißelten Namen, und einigen Drahtseilversicherungen kurz vor dem Gipfel, das Gipfelkreuz der Cima Cardinal (ca 2.5h ab Ausgangspunkt).,

Der Weiterweg führt westseitig über einige Drahtseilversicherungen über steilen, grasbewachsenen Hängen hinunter in die Forcella Cardinal. (40 min vom Gipfel). Von dieser leiten schwache Steigspuren ostseitig durch die steilen, Hänge um die Busa Alta Italiana. Steinmännchen zeigen den Weg von Norden zum Gipfel der Busa Alta Italiana. (40 min von der Scharte)

Weiterweg:

Kurz über dessen Nordgrat weglos hinunter zum tiefsten Punkt der Scharte bevor man westseitig den Gipfel der Busa Alta erklimmt. Hier unbedingt auf der Westseite der Busa Alta bleiben. (30 min von der Busa Italiana)

Der Abstieg erfolgt wiederum auf altem Kriegspfad, den Markierungen folgend , hinunter zum Rifugio Cariol. (ca 2h ab Gipfel)

Note


all notes on protected areas

Public transport

Hier die Fahrplanauskunf der Öffis des Trentino bis nach Ziano.

http://www.ttesercizio.it/?l=de

 

Zum Ausgangspunkt der Tour gilt es aber noch 7 km Bergstraße zu überwinden

Getting there

Auf der A22 Brennerautobahn bis Ausfahrt Neumarkt/Auer. Dann aus SP 72 über den San-Lugano-Pass ins Fleimstal und dort auf SP 232 weiter bis nach Ziano

Ab Ziano auf enger und kurvenreicher Bergstraße ins Val Sedole bis zum Rifugio Cauriol.

Parking

Beim Rifugio Cauriol gibt es ausreichend gebührenfreien Parkplatz

Coordinates

DD
46.260913, 11.599212
DMS
46°15'39.3"N 11°35'57.2"E
UTM
32T 700312 5126321
w3w 
///pleased.happening.amply
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Normale Bergtourenausrüstung

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
8.4 km
Duration
6:20 h
Ascent
1,200 m
Descent
1,200 m
Highest point
2,513 m
Lowest point
1,600 m
Circular route Scenic Refreshment stops available Cultural/historical interest Summit route Exposed sections Secured passages Ridge traverse

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 3 Waypoints
  • 3 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view