Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Mountainbike

Von Obereggen mit dem Mountainbike um die Latemargruppe

· 1 Bewertung · Mountainbike · Eggental · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Latemargruppe
    / Latemargruppe
    Foto: von Svíčková (Eigenes Werk) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
  • / Latemarumrundung
    Foto: Harald Wisthaler, Eggental Tourismus
  • / Latemarumrundung
    Foto: Colin Stewart, Eggental Tourismus
  • / Latemarumrundung
    Foto: Colin Stewart, Eggental Tourismus
  • / Latemarumrundung
    Foto: Colin Stewart, Eggental Tourismus
  • / Latemarumrundung
    Foto: Colin Stewart, Eggental Tourismus
900 1200 1500 1800 2100 2400 m km 5 10 15 20 25 30 35 Karerpass Rifugio Gardonè Zischgalm Reiterjoch

Die Umrundung der Latemargruppe besticht durch ihr umwerfendes Panorama. Steile Anstiege und noch steilere Abfahren erfordern jedoch eine ausgezeichnete Kondition und eine ebenso gute Fahrtechnik. 

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
schwer
39,7 km
6:50 h
1648 hm
1648 hm

Dies ist die geeignete Tour für alle, die die Schönheit des Latemar mit dem Mountainbike erkunden möchten. Vorbei an urigen Hütten und durch kühle Wälder geht es hinauf bis unterhalb der schroffen Latemarspitzen. Abwechslungsreiche Trailpassagen wechseln sich mit aussichtsreichen Schotter- und Waldwegen ab. Weniger fitte Mountainbiker können die Bergbahn unterstützend zur Hilfe nehmen.

Autorentipp

Unbedingt Pausen bei den Hütten auf der Latemar-Hochfläche einplanen und die regionalen Schmankerl probieren!

outdooractive.com User
Autor
Monika Heindl
Aktualisierung: 01.08.2017

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2169 m
Tiefster Punkt
1050 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Zischgalm
Epircher Laner Alm
Ganischger Alm (Baita Gardonè)
Rifugio Gardonè
Rifugio Passo Feudo
Weigler Schupf

Ausrüstung

Mountainbike, Helm, Handschuhe, Flickzeug, bequeme Schuhe und sportliche Kleidung, Trinkwasser

Weitere Infos und Links

Mit der Mountainbike Card kann man an einem Tag die Lifte Kabinenbahn Welschnofen, Kabinenbahn Predazzo und Sessellift Gardonè-Passo Feudo für je eine Auffahrt nutzen. Somit können Mountainbiker die Latemarumrundung mit einer einzigen Tageskarte befahren, ohne dreimal eine Einzelfahrt kaufen zu müssen.

Preise 2017:

Card 1 = Euro 17,00 für Erwachsene, Euro 8,00 für Kinder von 8 – 16 Jahren, Kinder bis zu 8 Jahre kostenlos. (Transport Mountainbikes inklusive.)

Card 2 = Euro 27,00 für Erwachsene, Euro 13,00 für Kinder von 8 – 16 Jahren, Kinder bis zu 8 Jahre kostenlos. Inkl. Lusia Bahn (Transport Mountainbikes inklusive.)

Start

Tourismuszentrum in Obereggen (1561 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.386248, 11.524525
UTM
32T 694112 5140060

Ziel

Tourismuszentrum in Obereggen

Wegbeschreibung

Vom Tourismuszentrum in Obereggen fahren wir etwa 1,5 km auf Asphalt bergauf, dann biegen wir links auf einen fahrtechnisch anspruchsvollen Schotter-Trail ab (Wegmarkierung 21). Auf diesem erreichen wir in wechselndem Bergauf und Bergab den Karerpass (1745 m).

Dort liegt uns zunächst eine lohnende Trailabfahrt zu Füßen. Anfangs etwas sumpfig, geht es dann sehr flowig, aber mit einigen anspruchsvolleren Wurzelpassagen hinunter nach Moena. Auf dem Radweg fahren wir entlang der Hauptstraße weiter nach Predazzo. Rund 1 km hinter der Talstation der Bergbahn geht es für uns nach rechts und über den kräftezehrenden Aufstieg hinauf zur Malga Gardonè und schließlich zum Passo Feudo. Wer sich dieses Stück über Asphalt sparen möchte, fährt bequem mit der Bahn auf.

Zwischen dem Rifugio Passo Feudo (2180 m) und unserem Ziel Obereggen genießen wir noch einmal einige kurze, aber anspruchsvolle Trailpassagen. Auf auf dem Weg Nr. 521 geht es bergab zur Ganischger Alm und über einen kurzen Trailabschnitt zu einer Straße, der wir zum Reiterjoch (1996 m) folgen. Zunächst noch kurz auf Asphalt bergab, dann fahren wir auf dem Weg Nr. 9 auf Schotter hinunter zur Epircher Laner Alm. Auf dem Weg Nr. 10 geht es nun bis zu einer Schranke, an der wir links in einen steilen Trail einbiegen. Dieser trifft schließlich auf eine Schotterstraße, der wir kurz nach rechts folgen, dann aber auf dem Weg Nr. 10 weiterfahren. Auf einer Almfläche zweigt der Weg Nr. 11 ab, der uns als schöner, aber zwischenzeitlich anspruchsvoller Trail nach Obereggen führt. Das letzte Stück in den Ort ist asphaltiert.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Bozen, weiter mit dem Bus nach Obereggen (Achtung: Fahrräder werden nur bei ausreichend Platz mitgenommen!)

Anfahrt

A22 bis Ausfahrt Bozen Nord, weiter über die SS12, SS241, SS620 und SP76 nach Obereggen

Parken

Parkplatz beim Tourismuszentrum in Obereggen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Georg Werner
29.08.2017 · Community
Die Tour ist in dieser Richtung nur mit Seilbahnunterstützung fahrbar, denn es wird kaum jemand geben, der die Rampen (ca 50 % steil) oberhalb Gardone, im Sattel schafft.
mehr zeigen
Gemacht am 26.08.2017
Lukas Haas
07.06.2015 · Community
Die Tour ist so leider nicht mehr fahrbar, da es Teile des Weges nicht mehr gibt. Ab Moena zum Karrerpass sollte man also der Beschilderung und nicht dem GPS folgen. Ab dem Karrerpass geht es dann ganz normal weiter. Die Abfahrt nach Predazzo ist alles anere als schön. hier sollte man vielleicht eine Alternative suchen.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Status
geschlossen
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
39,7 km
Dauer
6:50 h
Aufstieg
1648 hm
Abstieg
1648 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.