Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Panoramatour durch das Val Venegia

Mountainbike · Val di Fiemme
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
Karte / Panoramatour durch das Val Venegia
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km CAPANNA CERVINO Malga Venegiota Malga Juribello Malga Venegia Malga Juribello
Abseits von jeglichen Trubel erwartet uns in San Martino Castrozza der Panoramatour durch das Val Venegia eine wunderschöne und aussichtsreiche Tour, die zudem für "dolomitische" Verhältnisse als konditionell leicht einzustufen ist.
mittel
Strecke 20,8 km
2:20 h
824 hm
823 hm
2.181 hm
1.517 hm
San Martino di Castrozza ist als Reiseziel für einen Bikeurlaub eher unbekannt. Dies liegt natürlich nicht an fehlenden Tourenmöglichkeiten, sondern lediglich daran, dass auf dem Weg dorthin einige Bikeregionen befinden. Wer sich jedoch die Mühe macht und in das Tal zwischen Palagruppe und Lagorai-Kette reist, wird mit einer einmaligen Bikedestination belohnt. Geologisch teilt sich die Region in zwei Bike-Reviere, die je nach Talseite völlig unterschiedliche Charakteristika aufweisen. Von gemauerten Maultierpfaden durch mondartige Kalksteinlandschaften bis hin zu alten Militärwegen in menschenleeren Gebieten, findet man in San Martino di Castrozza ein breites Spektrum an Mountainbiketouren. Jedoch sollte man beachten, dass die Infrastruktur für Mountainbiker nur sehr rudimentär ausgeprägt ist. So kann die Region um San Martino eher als "mountainbikefreundlich" angesehen werden, als wie eine fertig entwickelte "Mountainbikedestination". Die Panoramatour durch das Val Venegia zählt mit 630 Höhenmetern im Anstieg zu den konditionell leichteren Touren in den Dolomiten. Beachten sollte man jedoch, dass der teilweise lose Untergrund einiges an Kraft kostet. Hat man den Anstieg überwunden, wird man mit einem leichten, überwiegend flowigen Trail belohnt. Dabei genießt man fast durchwegs den Blick aus dem Tal Val Venegia auf die Gipfel des Pale di San Martino.

 

 

 

Autorentipp

Schauplatz des Ersten Weltkrieges waren auch die Alpen, insbesondere die Dolomiten. Hier lieferten sich italienische und östereichische Truppen blutige Gefechte. Die Kämpfe spielten sich zum Teil in Höhen von bis zu 3900 Metern ab und waren stark geprägt von der unwegsamen Berglandschaft.  Die Gefechtslinie zog sich dabei auf einer Länge von 360 Kilometern komplett durch Südtirol. Um die Front mit ausreichend Truppen und Material versorgen zu können, mussten beide Seiten diese unwirkliche Landschaft erst ausreichend erschließen. Dazu wurde eine große Anzahl von Militärwegen geschaffen, die heute noch dank des professionellen Ausbaus und mühevoller Restaurierungsarbeiten ein Teil vieler Touren in dieser Region sind.
Profilbild von Marco Rues
Autor
Marco Rues
Aktualisierung: 08.08.2022
Schwierigkeit
S2 mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.181 m
Tiefster Punkt
1.517 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Schotterweg 73,11%Naturweg 3%Pfad 2,23%Straße 21,63%
Schotterweg
15,2 km
Naturweg
0,6 km
Pfad
0,5 km
Straße
4,5 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Paneveggio (1.516 m)
Koordinaten:
DD
46.307660, 11.743860
GMS
46°18'27.6"N 11°44'37.9"E
UTM
32T 711279 5131890
w3w 
///gemeinde.musikgruppe.ortszeit
Auf Karte anzeigen

Ziel

Paneveggio

Wegbeschreibung

- Start der Tour in Paneveggio.

- Den Ort in östlicher Richtung auf der SS50 verlassen.

- Links auf die SP81 abbiegen.

- Ungefähr einen Kilometer nach der Casa Serena biegen wir zur Agritur Malaga Venegia ab.

- Es geht weiter bergauf  zum Baita Segantini, dabei passieren wir Campigol d. Vezzana.

- Vorbei am Rifugio Capanna Cervino geht es stetig bergab.

- Zurück an der Casa Serena fahren wir parallel zu unserem Anfahrtsweg wieder auf die SS51.

- Dem Straßenverlauf folgen wir zurück nach Paneveggio.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit Zug oder Bus nur bedingt möglich.

Anfahrt

Brennerautobahn bis Ausfahrt Neumarkt/Auer. Weiter über den Passo di San Lugano bis Cavalese, dann über Predazzo und den Passo Rolle nach San Martino di Castrozza.

Parken

-

Koordinaten

DD
46.307660, 11.743860
GMS
46°18'27.6"N 11°44'37.9"E
UTM
32T 711279 5131890
w3w 
///gemeinde.musikgruppe.ortszeit
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S2 mittel
Strecke
20,8 km
Dauer
2:20 h
Aufstieg
824 hm
Abstieg
823 hm
Höchster Punkt
2.181 hm
Tiefster Punkt
1.517 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 5 Wegpunkte
  • 5 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.