Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Bergsee Juribrutto

Bergtour · San Martino di Castrozza,Primiero,Vanoi
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Val di Fiemme Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Pale di San Martino
    Pale di San Martino
    Foto: N. Delvai, APT - Val di Fiemme
m 2500 2400 2300 2200 2100 2000 1900 1800 6 5 4 3 2 1 km MALGA VALLAZZA MALGA VALLAZZA

Die angenehme, eher kurze Wanderung, befindet sich in einem unberührten, wenig frequentierten Abschnitt des Naturparks Paneveggio.

mittel
Strecke 6,8 km
3:30 h
470 hm
470 hm
2.337 hm
1.906 hm

Die Wanderung führt durch Wälder und über Hochalmen, die teilweise mit Zierbelkiefern geschmückt sind, zum idyllisch gelegenen Bergsee Juribrutto, zu Deutsch „hässlicher See“. Ist man am See angekommen wird man eines Besseren belehrt. Einsam, wie eine Perle, liegt er in der schönen Naturlandschaft und lädt zum Verweilen ein. Im Sommer umrahmen ihn herrlich blühende Alpenrosen und in seinem Gewässer spiegeln sich die im Süden liegenden Dolomitengipfel Pale di San Martino und Focobòn sowie die Porphyrfelsen der Lagoraikette wider, die vom höchste Punkt (2337 m) der Wanderung besonders eindrucksvoll zu sehen sind.  

Autorentipp

Der erste Abschnitt der Wanderung verläuft auf altem Militärpfad aus dem Ersten Weltkrieg. Überreste aus dieser Zeit sind entlang des Weges noch sichtbar.

Profilbild von Staff Outdoor Val di Fiemme ND
Autor
Staff Outdoor Val di Fiemme ND 
Aktualisierung: 28.07.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.337 m
Tiefster Punkt
1.906 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Pfad 100%
Pfad
6,8 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

MALGA VALLAZZA

Sicherheitshinweise

DIE 10 WANDERREGELN 

  1. Bereitet Eure Wanderung sorgfältig vor
  2. Wählt eine Wanderung, die Euer Kondition entspricht
  3. Wählt die geeignete Ausrüstung
  4. Beachtet die Wettervorhersagen
  5. Besser nicht alleine aufbrechen! Nehmt in jedem Fall ein Handy mit!
  6. Hinterlasst Informationen über Eure Wanderung und die Uhrzeit Eurer Rückkehr
  7. Bei Unsicherheit immer besser mit einem Wanderführer die Route unternehmen
  8. Achten auf Schilder und Hinweise am Wegesrand
  9. Bei Müdigkeit die Wnaderung nicht fortsetzen, sondern zurückkehren
  10. Im Notfall Rufnummer 112 wählen

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Weitere Infos und Links

APT Val di Fiemme - Tel. +39 0462 241111 - info@visitfiemme.it - www.visitfiemme.it    

Start

Malga Vallazza (Alm) (1.938 m)
Koordinaten:
DD
46.341110, 11.790406
GMS
46°20'28.0"N 11°47'25.5"E
UTM
32T 714732 5135732
w3w 
///erinnere.gefälscht.angebotenen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Malga Vallazza (Alm)

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt bei der Alm Vallazza (Sommer geöffnet), die sich an der Straße zum Valles Pass befindet. Auf Weg 631 geht es zunächst durch einen Mischwald bergauf. Bald erreicht man ein Weidegebiet, das vom Rio Vallazza durchflossen wird. Dann geht man auf altem Militärpfad weiter bergauf und kommt ins Gebiet “Lastè di Juribrutto”. Hat man den Sattel erreicht, führt der Weg leicht bergab durch weitläufiges Weidegebiet, das mit einigen kleinen Teichen geschmückt ist. An der Südseite der Teiche sind Schützengräben und weitere Überreste des Gebirgskrieges zu sehen. Der Ausblick zur Civetta, zu den Dolomiten Pale di San Martino mit dem imposanten Monte Mùlaz (2906 m) sowie zu den schönsten Gipfeln der Lagorai-Kette, ist von hier aus besonders eindrucksvoll.

Weg 631 führt nun im bescheidenen Auf und Ab zum Juribrutto-See (2206 m), der still und einsam in einer Mulde liegt und zu einer Rast einlädt. Gestärkt und ausgeruht geht es dann bergab auf Weg 629, der entlang des Rio Juribrutto zur gleichnamigen Hütte führt, die jedoch nicht bewirtschaftet ist. Hier schlägt man Weg 623 ein, der leicht bergauf den Waldhang quert und dann wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung leitet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Cavalese bis Predazzo auf SS 48. Dann SS 50 Richtung Rolle Pass. Kurz nach Paneveggio links auf SP 81 Richtung Valles Pass abbiegen.

Parken

Parkplatz bei der Sennalm “Malga Vallazza”.

Koordinaten

DD
46.341110, 11.790406
GMS
46°20'28.0"N 11°47'25.5"E
UTM
32T 714732 5135732
w3w 
///erinnere.gefälscht.angebotenen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco – Pale di San Martino N° 22

Kompass – Pale di San Martino N° 622

Wanderkarte in allen Informationbüros von APT Val di Fiemme erhältlich.

Ausrüstung

Wanderschuhe, Regenjacke, Wanderstöcke, Getränke, Sonnencreme, Snack.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,8 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
470 hm
Abstieg
470 hm
Höchster Punkt
2.337 hm
Tiefster Punkt
1.906 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.